Shooting mit Sara

Der Ein oder Andere hat es vielleicht schon auf dem Schirm: Ich mache auch manches Mal Bilder, bei denen ich nicht vor, sondern hinter der Kamera stehe.

Tatsächlich fing alles an, als ich Fotografie eine Weile als Schulfach in der Unterstufe hatte. Meine erste Kamera, die ich damals günstig gebraucht gekauft habe, war eine Fuji. So auch momentan – neben meiner Olympus – die Fuji X-T2.

In den letzten 3 Jahren sind einige Bilder entstanden, die ich hier ab und an gesammelt zeigen möchte. Einfach damit sie nicht in irgendeinem Ordner auf meiner Festplatte verstauben, so wie bisher. Und weil sie mir einfach viel bedeuten.

Ein großes Lob geht an dieser Stelle natürlich auch an meinen geduldigen Lehrer Bob Sala, der nie müde wird, mir die technischen Basics Mal für Mal zu erklären. Gelegentlich darf ich sogar sein Equipment mitbenutzen.

Blue Bird

Die Strecke mit Sara ist vor einem halben Jahr in Berlin entstanden. Berlin inspiriert mich. Dort könnte ich mir sehr gut vorstellen, irgendwann zu leben.
Ich habe Sara kennengelernt und war direkt entzückt von ihrer Art, die ich unbedingt auf ein paar Bildern festhalten musste.

Lasst mich gerne wissen, wie ihr die Bilder findet. Für Kritik bin ich offen, geht aber bitte sachte mit mir um. Schließlich ist es nur ein Hobby für mich. Ich verfolge keine Ziele damit, außer den Moment, den ich da erleben durfte, festzuhalten. Und so oder so sind die Bilder doch wirklich zu schade, um sie niemandem zu zeigen, oder?